Bienen - und Insektenschutz in llvesheim – SPD lädt zum Dialog ein

Veröffentlicht am 22.03.2021 in Ortsverein

Am Samstag den 13. März traf sich die SPD-Fraktion Ilvesheim mit den Landwirten Hans Fülbier und Steffen Linnebach, die beide in Ilvesheim Felder bewirtschaften.

Die SPD fordert die Gründung einer Initiative zum Bienen- und Insektenschutz. Diese Initiative soll zum Austausch dienen, um gemeinsam nachhaltige Strategien zum Erhalt der Artenvielfalt zu erarbeiten. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, ist es sinnvoll und erforderlich alle Betroffenen und Interessierten zu Wort kommen zu lassen. Mit diesem Treffen, auf dem Feld, wurde ein erster öffentlicher Austausch mit den Landwirten geführt.

Der SPD Ilvesheim liegt dieses Thema seit Jahren am Herzen und war schon häufig Gegenstand von

Diskussionsbeiträgen. Der jetzt von der SPD vorgelegte Gemeinderats-Antrag soll einen aktiven und

offenen Dialog anstoßen und eine breit angelegte Diskussion aller Bürger, Landwirte, Vereine, Jagd-

pächter und anderer Interessierter ermöglichen.

Den Zeitpunkt des Gesprächsauftaktes und die Auswahl der Gesprächsteilnehmer haben wir mit den

Landwirten auf den Beginn der Saatzeit gelegt. Um dem Thema eine möglichst große Reichweite zu ermöglichen, haben wir den Mannheimer Morgen eingeladen, der bereits über dieses Treffen berichtet hat.

Fülbier und Linnebach haben ihre bisherigen Maßnahmen und weitere Handlungsmöglichkeiten erläutert. Ihnen ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass sie ökonomisches und ökologisches Arbeiten in Einklang bringen wollen. Beide legen dieses Jahr weitere Flächen mit Blüh- und Wildwiesen mit einer Fläche von insgesamt ca. 6,6 Hektar auf Ilvesheimer Äckern an, was 5 % der gesamten Ackerflächen in Ilvesheim ausmacht.

Insbesondere in diesem Fall ist eine Verbotspolitik nicht zielführend. Die Fraktion der GRÜNEN haben zu diesem Thema bereits am 02.10.2020 einen mal wieder unausgereiften Beschlussvorschlag in den Gemeinderat eingebracht, nach welchem jeglicher Einsatz von Pestiziden grundsätzlich zu verbieten ist. In dieser Pauschalität lehnen wir das ab.

Es ist wichtig sich ein klares Bild über die bisherigen Maßnahmen zu machen und gemeinsam über weitere Handlungsmöglichkeiten nachzudenken. Durch die geforderte Initiative kann sich jeder einbringen und es kann effektiv an dem Problem gearbeitet werden. Wo hingegen Verbote und Regelungen oft unter Papierarbeiten verschwinden und in Vergessenheit geraten. Im stätigen Austausch kann das nicht passieren.

Die SPD-Fraktion dankt Hans Fülbier und Steffen Linnebach für das Gespräch und die wertvollen

Informationen.

 

Ihr SPD Ortsverein Ilvesheim