SPD Ilvesheim

Koalitionsvertrag - Die SPD hat gut verhandelt – Neueintritte auch in Ilvesheim

Ortsverein

Als Martin Schulz in der vergangenen Woche vor die Presse in Berlin trat, sprach er davon, dass der Koalitionsvertrag „in einem großen Maße sozialdemokratische Handschrift“ trage. Was mancher Journalist kommentierte und sich in der Unzufriedenheit vieler Christdemokraten ausdrückte, haben Wissenschaftler mit Hilfe Künstlicher Intelligenz (KI) bewiesen. Rund 70 Prozent im Koalitionspapier gehen auf das Parteiprogramm der SPD zurück. Nur 30 Prozent können der Union zugeordnet werden. Das zeigt eine Auswertung des Karlsruher Unternehmens Thingsthinking.

„Nach wenigen Sekunden war klar, dass das Bauchgefühl der Presse und Analysten bezüglich des Vertrages durch die Maschine bestätigt wird. Die SPD hat deutlich mehr Teile ihres Parteiprogramms im Koalitionsvertrag unterbekommen“, sagt Sven Körner, Geschäftsführer von Thingsthinking. Die Wissenschaftler bestätigen: die Unterhändler der SPD haben hart und gut verhandelt. Die Ausgründung des Karlsruher Instituts für Technologie kombiniert schon seit längerem KI-Techniken, um Maschinen das Verstehen von Texten beizubringen – und damit die Semantik, also die Bedeutung ganzer Sätze bis hin zu einzelnen Wörtern, hinterfragen zu können. Soweit es nicht um simple Übersetzung und Satzkonstruktionen geht, ist das menschliche Gehirn dem Computer noch überlegen. Doch die Lücke schließt sich mit Hilfe der Entwickler zunehmend.

Um sich mit dem Ergebnis der KI wirklich sicher sein zu können, drehten die Entwickler letztlich den Vergleich um. Sie prüften, wie viel Koalitionsvertrag in den jeweiligen Parteiprogrammen von 2017 steckte. Im Anschluss verglichen sie die Positionen der Union und der SPD. Das Ergebnis: Die KI fand deutlich mehr Textpassagen des Koalitionspapiers im SPD-Programm.

Natürlich ist nicht die prozentuale Verteilung maßgebend, sondern die Inhalte, die für die SPD Mitglieder wichtig sind. Bei wichtigen Themen wie Gerechtigkeit, Befristung von Arbeitsverhältnissen, Gesundheit und Pflege hat sich die SPD klar durchgesetzt. Auch einige Ilvesheimerinnen und Ilvesheimer haben sich in den letzten Tagen für einen Eintritt in die SPD entschieden.

Man darf gespannt sein, wie die Abstimmung der SPD-Mitglieder über den Koalitionsvertrag verlaufen wird. Wie viele „Nein-Stimmen“ wird es bei diesem guten Verhandlungsergebnis dennoch geben? Quelle FAZ (Auszüge).

Dieter Bühler

 
 

Wetter

 

Social Media